Neues aus der Nothundestation

Es ist unglaublich wie die Zeit verfliegt - 2015 , schwupps, vorbei. 2016 schwupps , vorbei, und nun 2017 - soll hier zumindest ab und etwas in den Neuigkeiten stehen. Aktuell leben noch 2 Anglos in der Station, alle anderen Hunde aus Frankreich sind gut vermittelt worden. Der kleine Harrymann genießt sein Leben im privaten Bereich, dass er nach wie vor zur Vermittlung steht interessiert ihn nicht - er freut sich des Lebens. Die weiteren Hunde der Station haben wieder fast alle Ecken und Kanten und brauchen "die besonderen" Menschen, bis auf Baldur und Mylow, die sind bis auf ein paar klitzkleine Kleinigkeiten ausgesprochen freundlich und unkompliziert. Es wäre schön, wenn wir in 2017 einigen unserer Schützlinge in ihr endgültiges Körbchen bringen könnten!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Unsere vermittelten Hunde aus 2014 sagen DANKE !!!! 

Danke das sie bei uns einen Unterschlupf finden konnten -. danke das sie nun bei ihren neuen Leuten fast alle glücklich und zufrieden leben können. 

Mein Sorgenkind ist immer noch Bobbie, der sich wirklich schwer tut. 

Bei den Vermittlungen von Ernst haben sich sowohl Sidan als auch alf nicht so entwickelt wie er es erwartet hat. 

In diesem Jahr hatten wir einen Hund zu begraben . Aurelie. 


Zwei sind nicht bei uns verstorben, Vannie und Scare .... - es ist ein sehr beklemmendes Gefühl für mich gewesen und teilweise immer noch. 

Zwei Hunde durfte ich an Rahel Schröder Team für Tiere e.V. geben. Nelson ist von dort aus wunderbar vermittelt worden und Atoll bleibt in Rahels Station.

Auch das ist für mich Stationsarbeit, wenn Hunde, zu denen ich, wie bei atoll, nie und nimmer zugang gefunden hätte - zu jemandem zu geben der ihnen helfen kann. ich darf nicht auf meinen persönlichen Egoismus bestehen. 

Nelson hat in Essen einfach eine bessere Vermittlungschance gehabt. 

Tja und zwei habe ich einfach behalten. Nala und Nougat !

Unter dem Strich war es ein gutes Jahr, von unseren Langzeitbewohnern konnten einige umziehen - ich durfe ein neues Leben großziehen mit Morgainchen - und mit den lieben Franzosen hatten gerade Familien mit Kindern eine Chance auf einen souveränen Familienhund. 

Es sind wieder Hunde mit "Ecken und Kanten" in die Station gekommen. - Hunde die ihre besonderen Menschen mit noch mehr verantwortungsbewußtsein brauchen. Benno, Dito, Percy, Jasper, Gismo, Felix. - ............. 

Die Vermittlung und die Verantwortung für diese Hunde obliegt einzig und allein Ernst Hoff.

ich wünsche mir ein ruhiges 2015 in dem die Hunde ihre Menschen finden werden.

Mein Dank aus tiefstem Herzen gilt allen die die Station unterstützen - mit Sach- und Finanzspenden - aber auch mit Taten - oder einfach nur mit einem tröstenden Wort. 

Es ist schön das es euch gibt.

http://www.nothundestation.de/index.php/vermittelte-hunde

Beatrice Hoff 30.12.2014