Harry – Mischling, Hund/Rüde

Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde, kastriert
Wurftag: 10.September 2010
in der Station seit : November 2013
Paten: Franziska Kühtz

Harry !

27.03.2016

Nun wohnt Harry schon über ein Jahr im privaten Bereich. Einige Anfragen waren da, aber noch nicht das Traumzuhause für den kleinen Hundemann. Er hat sich zu einem lebhaften und fröhlichen Kerlchen entwickelt. Ab und an kommen die schlimmen Gedanken der Vergangenheit, dann braucht Harry eine klare Ansprache und einen sehr ruhigen Platz für sich. Er dreht sich und möchte sich ins Hinterteil beißen, das sieht gewaltiger aus als es ist. Er frisst wie ein kleiner  Scheunendrescher, schläft nachts vor dem Bett und betrachtet den Garten als sein persönliches Eigentum gegenüber allen vorbeigehenden Menschen und Radfahrern! Somit wird jeder Besuch brav angekündigt. Harry mag spazieren gehen, er bevorzugt aber nach wie vor ruhige Gegenden und der Wunsch nach einem Häuschen im Grünen bleibt bestehen. 

Er versteht sich mit fast allen Hunden die mit leben oder gelebt haben von daher wäre der berühmte souveräne Zeithund durchaus erwünscht!

 So ein schönes klares Profil ! 

und wenn was komisches kommt, bleibt Harry bei seinem Menschen ! 

 

Wo mögen sie seien, die neuen Menschen für Harry ? 


Der kleine Hundemann kommt aus Bulgarien, aus dem großen, privaten Tierheim, in dem ca 500 Hunde leben. Das war ein wenig zu viel für seine kleine Seele und so kam er zu uns, wo alles doch etwas überschaubarer ist. Andere Hunde sind ihm auch recht egal, er geht ihnen erst einmal aus dem Weg. Harry wird seine Erfahrungen gemacht haben und möchte keinen Ärger mit Artgenossen.



Am liebsten möchte er schmusen. Gestreichelt werden und Leckerchen futtern, das ist für ihn das Größte. Zwischendurch etwas schnüffeln und laufen.



Harry ist ein herzallerliebstes Kerlchen, der zu groß für einen Dackel und zu klein für einen Beagle ist. Er hat einen winzig kleinen weißen Fellpunkt mitten auf dem Kopf, ständig ist man versucht den vermeintlichen Fussel weg zu wischen. Am Ende seines Rückens ist eine große Narbe – was immer passiert ist, es wächst dort kein Fell mehr…



Wahrscheinlich hat Harry noch nicht allzuviel vom normalen Leben gesehen. Auf den Spaziergängen ist er ausgesprochen skeptisch was Autos anbelangt, er braucht jetzt noch erfahrene Hilfe um das Problem zu bewältigen. Wahrscheinlich braucht er auch noch einige Zeit um problemlos allein im Haus zu bleiben. Sitz und Platz und das ganze Gehorsamsgetüddel ist nicht wichtig, das wichtigste kann er aber, nämlich in ruhiger Umgebung relativ gelassen an der Leine laufen.

Harry hüpt mit einem großen Satz in alle Herzen. Wenn er angelaufen kommt, sich anschmiegt und ankuschelt – mag man ihm nichts abschlagen. Die letzten 2 Jahre lebte er im Tierheim, was davor war wissen wir nicht. Und doch ist nichts wichtiger für ihn als sein Mensch!



Für Harry suche ich verständnisvolle Menschen die ihm mit Liebe und Geduld das ganze Hunde einmaleins beibringen und ihm ein fröhliches und ausgeglichenes Leben bieten. Haus und Garten sind Bedingung, nicht in städtisches Umfeld und  …..  gerne keine Katzen ! und die Kinder schon aus dem Gröbsten heraus. Aber das war es dann auch !



Harry hat eine sensible kleine Seele, die es zu schützen und aufzubauen gilt. Ich würde mich sehr freuen wenn wir jemanden finden, der Harry eine Weile in der Station begleitet, bis er umziehen kann.



Interesse an diesem Vermittlungshund?
Kontakt: Beatrice Hoff